Mobile Hallen:
Schnell und einfach

Hallenbausystem: Die Vorteile

Sie brauchen kurzfristig eine kostengünstige Lagerlösung, um Material oder Maschinen sicher unterzubringen? Nutzen Sie die Vorteile eines Hallenbausystems. Mobile Hallen im Systembau sind schnell aufgebaut und deutlich preiswerter als Massivbauten. Durch die Leichtbauweise aus stabilen Aluminiumprofilen eignen sich mobile Hallen perfekt für den temporären Einsatz. Die mobilen Hallensysteme für die Industrie sind nach einer kurzfristigen oder mittelfristigen Nutzung schnell wieder abgebaut oder anderswo aufgebaut. Schneller, einfacher und nachhaltiger geht es nicht.

  • Einfacher Kontakt: Per Mail melden oder Rückrufbitte vereinbaren und kurz darauf mit persönlichem Ansprechpartner die mobile Halle im Systembausatz individuell konfigurieren.
  • Kurze Lieferzeiten: Das Material für die mobile Leichtbauhalle – sicher zertifiziert nach Eurocode - wird wenige Wochen nach Vertragsabschluss geliefert.
  • Schnelle Montage: Eine mobile Halle von 1000m² bauen unsere Monteure in rund einer Woche auf.
  • Flexibilität: Durch die Systembauweise lassen sich mobile Hallen schnell und einfach erweitern. Außerdem sind sie kurzfristig ab- und an einem anderen Ort wieder aufgebaut.

Welche Größen haben mobile Hallen?

Die Hallensysteme für mobile Lagerhallen, Lagerzelte, Zelthallen oder Industriezelte werden in flexibel einsetzbaren Hallengrößen angeboten. Spannweiten bis 40 m freitragender Breite sind möglich - auch als doppelschiffige Halle.

Die Länge der Halle ist in Binderabständen von 4 m und 5 m frei wählbar, das bietet Flexibilität beim Systemhallenbau. Traufhöhen von 3,4 m bis 6,4 m werden beim Bau der mobilen Halle im Baukastensystem angeboten.

Die Wahl der Hallenprofile für die Leichtbauhalle hängt ab von den Windlasten und Schneelasten. Ein Aufbau von mobilen Hallen in Küstennähe ist ebenfalls umsetzbar.

Mobile Hallen: Welche Hallentypen gibt es?

Drei Hallentypen für mobile Hallen sind im Hallensystem individuell konfigurierbar. Durch ihre flexiblen Konstruktionsmöglichkeiten und individuellen Ausstattungsvarianten bietet eine mobile Lagerhalle eine schnelle und einfache Lagerlösung für unterschiedliche Branchen.

Die Überdachung

Cover+ ist eine reine Bedachung aus stabilen Aluminiumprofilen und einem Dach aus hochreißfestem Industrie-PVC. Sie eignet sich als Tunnel oder Vordach zum Entladen oder Kommissionieren empfindlicher Güter.

Mehr erfahren
Die Kaltlagerhalle

Safe+ bietet als Kaltlagerhalle Witterungs- und Diebstahlschutz für temperaturunempfindliche Güter. Geeignet ist dieser Hallentyp als Lagerhalle, Zelthalle oder Logistikhalle sowie als Industriezelt, Flugzeughangar oder zum Unterstellen von Fahrzeugen und Maschinen.

Mehr erfahren
Die Warmlagerhalle

Therm+: Bei dieser mobilen Halle bieten die Wände aus Trapezblech ideale Wärmedurchgangswerte. Das macht die Warmlagerhalle zum idealen Hallentypen für Einsatzgebiete wie Produktion, Ausstellungsraum oder Lagerung empfindlicher Güter. Eine zusätzliche Isolierung im Dach ist frei wählbar.

Mehr erfahren

FAQs zu mobilen Hallen

Systemhallen bauen ohne Fundament

Mobile Hallen oder Industriezelte werden in Systembauweise aus vorgefertigten Aluminiumprofilen montiert. Diese Profile sind stabil sowie langlebig und haben einen natürlichen Korrosionsschutz. Mobile Hallen aus Aluminium sind bei hoher Stabilität deutlich leichter als Stahlhallen. In vielen Fällen können mobile Hallen deshalb ohne Fundament gebaut werden. Bei geeignetem Untergrund werden die mobilen Hallen mit der günstigen Erdnagelverankerung schnell und sicher im Boden befestigt. Der Bau ohne Fundament spart nicht nur Kosten, sondern reduziert die Bauzeit der mobilen Halle um rund vier Wochen.

Mobile Halle nutzen ohne Baugenehmigung

Mobile Hallen, Industriezelte oder Lagerzelte von Herchenbach können nach DIN 13782 als „fliegender Bau“ aufgestellt werden. Für drei bis sechs Monate kann die mobile Halle als Hallensystem ohne Baugenehmigung direkt genutzt werden. Mit langjähriger Erfahrung im Industriehallenbau und im Umgang mit unterschiedlichen Bauämtern unterstützen wir Sie in dieser Zeit beim Einholen der Baugenehmigung – oder Sie überlassen die Koordination mit dem Bauamt direkt uns.

Kann die mobile Halle isoliert werden?

Eine mobile Halle, eine Zelthalle oder ein Lagerzelt zur kurzfristigen Nutzung kann mit optimalen Wärmedurchgangswerten isoliert werden. Bei Nutzung der mobilen Lagerhalle als Kalthalle für temperaturunempfindliche Güter werden bei der Montage in die Aluminiumprofile Trapezbleche eingezogen. Deshalb wird dieser Typ auch Trapezblechhalle genannt. Beim Bau einer isolierten Halle werden stattdessen im gleichen Arbeitsschritt schnell und einfach Iso-Paneelen eingesetzt. Außerdem ist eine Isolierung der mobilen Halle bei der Bedachung mit einem zusätzlichen Vlies möglich.

Was kostet eine mobile Halle?

Die Preise einer mobilen Halle hängen nicht nur von der gewählten Größe und dem Hallentypen, sondern auch von der individuellen Ausstattungsvariante ab. Grundsätzlich gilt, dass Leichtbauhallen deutlich günstiger als Massivbauten sind. Bei der Wahl der Materialien Aluminium, Stahl, Holz oder Stahlbeton schneiden Aluminiumprofile im Vergleich als preisgünstige, schnelle Lösung optimal ab. Beim Bau einer mobilen Halle aus Aluminium können in vielen Fällen die Kosten für das Fundament gespart werden.

Mobile Hallen mieten

Herchenbach bietet zwei Finanzierungsmöglichkeiten an. Mit der Hallenmiete können die Vorteile des mobilen Baus komplett ausgeschöpft werden. Sie eignet sich besonders für Unternehmen, die das Gebäude nur für einen begrenzten Zeitraum brauchen, beispielweise als Übergangshalle. In diesem Fall ist kein hohes Investitionsbudget notwendig. Die Miete wird nur so lange gezahlt, wie das Gebäude auch in Anspruch genommen wird. Besteht der Lagerbedarf über die vereinbarte Laufzeit hinaus, ist die Verlängerung des Mietvertrags einfach möglich.  Mit zunehmender Mietzeit sinkt der Preis für die Miete der mobilen Halle. 

Mobile Halle kaufen

Ein Kauf ist dann sinnvoll, wenn Unternehmen die Halle über einen längeren Zeitraum brauchen, entweder weil Lagerbedarf dauerhaft besteht oder weil der mobile Bau nacheinander an unterschiedlichen Standorten der Firma gebraucht wird. Da sich der Systembau einfach ab- und an einem anderen Ort wieder aufbauen lässt, ist nach Ende der Nutzung auch der Weiterverkauf attraktiv.

Fazit

Warum eine mobile Halle von Herchenbach?

Wir sind einer der führenden Hersteller von Lager- und Logistiklösungen in Europa. Profitieren Sie beim Bau Ihrer mobilen Halle von unserer langjährigen Erfahrung als Full-Service-Dienstleister für mobile Leichtbauhallen in Systembauweise. Konfigurieren Sie mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner bereits kurz nach der Kontaktaufnahme Ihre mobile Halle im Baukastensystem – einfach und schnell. Durch individuelle Ausstattungsvarianten werden unsere mobilen Hallen flexibel auf ihre Anforderungen zugeschnitten. Montiert wird eine Halle von 1000 m² in rund einer Woche. Nutzen Sie zur Finanzierung Ihrer mobilen Halle unsere günstigen Mietoptionen. Und wenn Sie die mobile Halle nicht mehr brauchen, ist sie schnell wieder abgebaut.

Weitere Themen

Einsatzgebiete
Aluminiumhalle
Hallen aus Aluminium sind leicht bei hoher Standfestigkeit und können ohne Fundament gebaut werden.
Mehr zu Aluminiumhallen
Einsatzgebiete
Isolierte Halle
Durch die Wärmedämmung in der Wand lässt sich der Raum sinnvoll beheizen und als Werkstatt oder zur Kommissionierung nutzen.
Mehr zu isolierten Hallen
Einsatzgebiete
Kalthalle
Mit einer Wandverkleidung aus robusten Trapezblechen bietet die Halle Witterungsschutz und Diebstahlschutz.
Mehr zu Kalthallen