Halle ohne Baugenehmigung nutzen – wir zeigen Ihnen, wie das geht

Monatelang auf eine Baugenehmigung warten und in der Zeit die Halle noch nicht nutzen können? Mit unseren Leichtbauhallen muss das nicht sein. Wir zeigen Ihnen, wie das geht: die Halle ohne Baugenehmigung nutzen.

 

| Lesedauer: 3min.

Eines vorweg: Wer eine Leichtbauhalle für längere Zeit nutzen will, braucht eine Baugenehmigung. Mit den Herchenbach-Industriezelten geht Ihnen aber keine Zeit verloren.

  • Unsere Hallen können nach DIN 13782 als „fliegender Bau“ aufgestellt werden.
  • Eine Standzeit für 3 bis 6 Monate ist ohne Bauantrag für die Halle möglich, es besteht nur Anzeigepflicht: In dieser Zeit kann die Leichtbauhalle bereits voll genutzt werden.
  • Währenddessen stellen Sie den Bauantrag: Wir unterstützen Sie dabei.
  • Nach Erteilung des Bauantrags kann die Halle dauerhaft stehenbleiben, unsere Leichtbauhallen sind für eine Standzeit von 50 Jahren zertifiziert.

FAQs: Baugenehmigung für Leichtbauhallen

Die Verantwortlichkeit für den Prozess des Bauantrags liegt beim Kunden. Als Full-Service-Anbieter unterstützen wir Sie dabei. Nutzen Sie unsere Expertise als Hallen-Hersteller beim Einholen der Baugenehmigung. So können Sie Ihre Halle so schnell wie möglich auch für eine dauerhafte Standzeit realisieren.

Den eigentlichen Bauantrag können Bauherren nicht allein einreichen. Die Gesetze der Bundesländer sehen vor, dass nur Bauvorlageberechtigte das Verfahren anstoßen können. Das können zum Beispiel Architekten sein. Herchenbach kann auf ein umfangreiches Netz von Architekten zurückgreifen, die auf Hallenbau und unsere Produkte spezialisiert sind. Als Full-Service-Anbieter unterstützen wir Sie umfangreich bei der Erstellung Ihres Bauantrags.

Baugenehmigung Halle: Wie lange dauert das?

  • Eine Baugenehmigung für eine Leichtbauhalle zu bekommen, kann mehrere Monate dauern.
  • Der Prozess einer Baugenehmigung unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland.
  • Jeder Bauantrag ist eine Einzelfallentscheidung durch das zuständige Bauamt.
  • Die Bearbeitungszeit hängt stark vom zuständigen Bauamt ab.

Die Vorteile beim Hallenbau mit Herchenbach:

Wir empfehlen, den Bauantrag bereits beim Start des Hallenprojekt so schnell wie möglich zu stellen. Es vereinfacht den Prozess, dabei auf Architekten zu vertrauen, die Erfahrung mit Baugenehmigungen von Leichtbauhallen haben. Herchenbach bietet dabei umfangreiche Unterstützung an. Zwar haben weder der Bauherr noch der Hallenanbieter direkten Einfluss auf den Baugenehmigungsprozess. Eine detaillierte Vorbereitung mit Leichtbauhallen-Experten spart allerdings Zeit und Geld.

Baugenehmigung: Wie unterstützt Herchenbach?

In Absprache mit unseren Kunden bereiten wir als Full-Service Dienstleister für Leichtbauhallen den Bauantrag so weit vor, dass er nur noch vom Bauherrn unterschrieben werden muss. Dann kann er direkt beim zuständigen Bauamt eingereicht werden. Kunden profitieren dabei von unserer langjährigen Branchenexpertise und aus der Erfahrung mit unterschiedlichen Bauämtern bei zahlreichen Leichtbauhallen-Projekten.

Warum kann die Lagerhalle ohne Baugenehmigung 3 bis 6 Monate direkt genutzt werden?

  • Tüv geprüfte Statiken für über 500 verschiedene Hallen liegen bei Herchenbach bereits fertig vor.
  • Mit dem Prüfbuch kann die Halle direkt als „fliegender Bau“ angezeigt und sofort genutzt werden.

Unsere Leichtbauhallen können für die ersten 3 bis 6 Monate als „fliegender Bau“ deklariert werden. Für „fliegende Bauten“ ist keine Baugenehmigung notwendig. In diesem Fall muss lediglich ein Prüfbuch vorgelegt werden. Sowohl für Leichtbauhallen zum Kauf als auch für Hallen zur Miete haben wir für über 500 Statiken die Prüfbücher bereits vorliegen und händigen sie direkt aus. So kann die Halle auch ohne Baugenehmigung innerhalb weniger Tage aufgestellt und direkt genutzt werden.

Fazit

Nutzen Sie Ihre Leichtbauhalle ohne Baugenehmigung direkt

Warten Sie nicht lange auf eine Baugenehmigung. Mit den Prüfbüchern, die für rund 500 unserer Standardhallen bereits vorliegen, können Sie Ihre Halle direkt nach dem Aufbau nutzen. Verlieren Sie keine Zeit und profitieren Sie 3 bis 6 Monate von der Regelung für „fliegende Bauten“. In dieser Zeit unterstützen wir Sie dabei, Ihren Bauantrag für Ihre Halle zu bekommen. Dann ist die Leichtbauhalle für eine Standzeit von bis zu 50 Jahren zertifiziert.

Nutzen Sie unsere Expertise als Hallenbauer mit tausenden realisierten Leichtbauhallen-Projekten und unsere Erfahrung mit zahlreichen unterschiedlichen Bauämtern. So kommen Sie schnell und einfach zu Ihrer neuen Lagerhalle.

Diesen Artikel teilen