Unsere Hallengrößen

Wie bestimme ich die richtige Hallengröße?

Ausschlaggebend für die richtige Hallenbreite und -größe ist das Lagergut, bzw. die jeweilige Anwendung der Leichtbauhalle. Bei der Lagerung von Gütern sind auch eventuelle Rangierabstände von Staplern oder ähnlichen Fahrzeugen zu beachten. Bei der Ermittlung der richtigen Hallenbreite und -größe stehen wir Ihnen helfend zur Seite. Gerne beraten wir Sie in einem Vor-Ort-Termin auch persönlich und ermitteln Ihren Bedarf.

Freitragende Breite (m)  Traufhöhe (m)  Firsthöhe (m)
5,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 4,22 / 5,22 / 6,23 / 7,23
7,50 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 4,62 / 5,62 / 6,63 / 7,63
10,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 5,03 / 6,03 / 7,04 / 8,05
12,50 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 5,43 / 6,43 / 7,43 / 8,45
15,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 5,84 / 6,84 / 7,85 / 8,85
17,50 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 6,24 / 7,24 / 8,24 / 9,24
20,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 6,65 / 7,65 / 8,65 / 9,65
25,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 7,46 / 8,46 / 9,46 / 10,46
30,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 8,27 / 9,27 / 10,27 / 11,27
35,00 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 9,09 / 10,09 / 11,09 / 12,09
40,00 3,4 / 4,4 / 5,4 9,90 / 10,90 / 11,90

Hallengrößen FAQ

Die maximale Länge einer Leichtbauhalle ist nicht begrenzt. Je nach Binderabstand kann die Länge beliebig gewählt werden. Abhängig von der Statik bieten wir Binderabstände von 4 m oder 5 m. Dementsprechend können die Längen in diesem Raster gewählt werden. 

Bei der Errichtung unserer Hallenlösungen bedienen wir uns eines standardisierten Baukastensystems. Dieses sieht Traufhöhen von 3,4 / 4,4 / 5,4 / 6,4 m vor. Die Längen können im Raster von 4 oder 5 m frei gewählt werden und unsere Standard Hallenbreiten reichen von 5 m bis hin zu 40 m in einer einschiffigen Bauweise. Darüber hinaus sind wir auch im Stande, Sondermaße zu realisieren. Unsere Ingenieure berechnen dafür neue Statiken. Für Anfragen außerhalb unseres Standards beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Vor-Ort-Gespräch und zeigen Ihnen unsere Möglichkeiten auf.

Bei der Hallenbreite handelt es sich um den Abstand zwischen den Stützen der Halle. Dieser wird jeweils von der Mitte der Stütze gemessen. Bei der lichten Breite handelt es sich lediglich um den Abstand zwischen den Stützen – also gemessen an den inneren Kanten. Bitte beachten Sie, dass bei der gesamten Breite der Halle dementsprechend noch die Außenkannte der Ankerplatte sowie eine Änderung des Achsabstands bezogen auf die Ursprungsstatik (maximal 14 cm) berücksichtigt werden müssen. Bei unserer breitesten Ankerplatte kommen zusätzlich noch 71 cm hinzu, sodass Sie noch maximal 85 cm zu Ihrer Hallenbreite addieren müssen.  

Eine mehrschiffige Hallenkonstruktion ist problemlos möglich. Leichtbauhallen mit einer Breite von bis zu 40 m realisieren wir in einer einschiffigen Bauweise. Breiten, die darüber hinaus gehen, werden mehrschiffig umgesetzt.

Bei einer mehrschiffigen Bauweise können unterschiedliche Hallengrößen kombiniert werden. Die einzelnen Schiffe lassen sich mit verschiedenen Breiten (bis jeweils 40 m) oder Längen (im 4 m oder 5 m Raster) realisieren. Gerne ermitteln unsere Ingenieure zusammen mit Ihnen ein Hallenkonzept, das speziell auf Ihren Bedarf abgestimmt ist.

Es ist möglich, die Leichtbauhalle direkt an ein Bestandsgebäude zu bauen. In der Regel muss der Abstand zu Bestandsgebäuden mindestens 15 m betragen. Mit einer harten Bedachung kann dieser Abstand aber verringert werden. Unsere Heba-Dach+ Plane zeigt sich widerstandsfähig gegenüber Hitzeeinwirkung und Funkenflug und kann als harte Bedachung eingesetzt werden, sodass ein Anbau an Bestandsgebäude realisierbar ist.

Unabhängig davon, ob Sie eine Herchenbach Leichtbauhalle kaufen oder mieten möchten, kann diese auf einem Gefälle von bis zu 1,5% montiert werden. In dem Fall ist es nicht erforderlich, die Stützen der Halle zu kürzen. Das Gefälle ist statisch berücksichtigt. Ab einem Gefälle von über 1,5% nehmen wir im Rahmen eines Kaufes der Halle eine Stützkürzung vor. Wir kürzen die Hallenstützen unten um einige Zentimeter, um das Gefälle auszugleichen. Unsere Herchenbach Ingenieure berechnen die notwendigen Stützkürzungen, sodass die Halle statisch einwandfrei montiert werden kann.

Die Wind- und Schneelasten, die auf die Leichtbauhalle einwirken, hängen von dem Gebiet ab, in dem die Halle montiert werden soll. Herchenbach Leichtbauhallen sind für höhere Wind- und Schneelasten konzipiert. Die jeweilige Schneelast bedingt das Profil, das für das Gerüst das Halle verwendet werden muss. Die Windlast bedingt die Art und Anzahl der Erdnägel, bzw. die Art der Verankerung. Bei unseren Statiken werden die jeweiligen Wind- und Schneelasten bereits berücksichtigt. Wir bieten Hallenlösungen für Küstenbereiche und Schneegebiete, die Windlasten bis 1,0 kN/m² und Schneelasten bis zu 1,35 kN/m² standhalten.

Weitere Themen

Cover+
Unsere Leichtbauhalle als Überdachung
Cover+ als Überdachung für Schüttgüter oder Tunnelkonstruktion!
Mehr erfahren
Safe+
Unsere Leichtbauhalle als Kaltlagerhalle
Safe+ als Kaltlagerhalle für unempfindliche Güter, Fahrzeuge und mehr!
Mehr erfahren
Therm+
Unsere Leichtbauhalle als Warmlagerhalle
Therm+ als Warmlagerhalle für empfindliche Güter, Produktion und mehr!
Mehr erfahren